5. Spieltag DDV-Bundesliga Süd

Start der Rückrunde. Es ging nach Lauffen. Hier traf man auf den Gastgeber und auf Kastellaun. Das Ziel war klar. der 4. Platz sollte unbedingt verteidigt werden.

Gegen Lauffen gab es dann eine etwas unglückliche 5:7 Niederlage gegen den 1. DC OA Lauffen. Im 2. Spiel konnte dann gegen die Bandits aus Kastellaun mit 8:4 gewonnen werden. Und da Kastellaun dann doch etwas überraschend gegen Lauffen mit 9:3 gewann, konnte der 4 Punkte Vorsprung auf Lauffen gehalten werden.

Absoluter Höhepunkt des Spieltags war allerdings der erste 9-Darter der in der DDV-Bundesliga gespielt wurde. Dies wurde durch den Bad Waldseer Spieler Ralf Kahl im Spiel gegen Kastellaun erreicht.

Als erstes durften Die Bad Waldseer gegen den Gastgeber ran. Dieser Spieltag war wohl die letzte Chance für Lauffen noch unter die ersten 4 zu gelangen. Und entsprechend motiviert gingen sie auch ins Spiel.

Und es ging auch wieder gleich gut los. Rüdiger Rau gewann sein Spiel mit 3:1

Allerdings verlor parallel dazu Achim Göhring sein Spiel mit 1:3. Er vergab beim Stand von 1:1 zu viele Checkdarts. Sonst wäre hier mehr drin gewesen.

Auch von den nächsten beiden Einzeln wurde eines gewonnen und eines verloren. Während Bernd Roith sein Spiel mit 3:0 gegen den besten Einzelspieler der Bundesliga Süd der letzten Saison (Jens Ruckh) gewann, verlor Werner Greiter sein Spiel mit 1:3.

Und es sollte so weiter gehen. Alex Becker gewinnt mit 3:1und Dieter Lotterer verliert mit dem gleichen Ergebnis.

Die letzten beiden Einzel, es ist wohl keine Überraschung, wurden dann wieder gerecht zwischen beiden Teams aufgeteilt. Ralf Kahl gewann sein Spiel gegen die aktuelle Nr. 2 der DDV-Rangliste mit 3:1. Parallel dazu verliert Swen Gewalt mit 1:3

Nach den Einzeln steht es somit 4:4.

Gleich das erste Doppel konnten Alex und Bernd mit 3:2 gewinnen.

Dann allerdings kommt es wie so oft in dieser Saison. Die restlichen 3 Doppel gingen alle verloren. Dabei verloren Werner und Swen mit 2:3, Achim mit Ralf 1:3 und Dieter mit Rüdiger 0:3

Somit wurde das Spiel leider mit 5:7 gegen den letztjährigen Südmeister verloren.

Die Highlights der Waldseer in diesem Spiel waren: Highfinsh's von Roith Bernd mit 135 und 101. 180er kamen von Alex Becker und Ralf Kahl. und short Legs gelangen Achim Göhring 17, Bernd Roith 15, Werner Greiter 14 und Alex Becker 17

1.DC O.A. Lauffen DCR
Markus Feuchter 1 : 3 Rüdiger Rau
Michael Reichert 3 : 1 Achim Göhring
Jens Ruckh 0 : 3 Bernd Roith
Dennis Holzwarth 3 : 1 Werner Greiter
Markus Kremser 3 : 1 Dieter Lotterer
Björn Bittner 1 : 3 Alexander Becker
Marko Puls 1 : 3 Ralf Kahl
Thomas Kurz 3 : 1 Swen Gewalt
4 : 4
15 : 16
Björn Bittner 2 : 3 Alexander Becker
Marko Puls Bernd Roith
Roland Grauer 3 : 2 Werner Greiter
Michael Reichert Swen Gewalt
Jens Ruckh 3 : 1 Achim Göhring
Markus Kremser Ralf Kahl
Dennis Holzwarth 3 : 0 Dieter Lotterer
Thomas Kurz Rüdiger Rau
3 : 1
11 : 6
7 : 5
26 : 22

 

Das zweite Spiel war dann Bad Waldsee gegen den etwas überraschenden Tabellenletzten DSC Bandits Kastellaun. Hier sollte doch endlich wieder ein Sieg drin sein.

Die ersten 3 Einzel wurden gewonnen. Werner gewann mit 3:1, Achim nach Rückstand noch mit 3:2 und Bernd mit 3:0.

Das 4. Einzel verlor Alex gegen den Besten aus Kastellaun mit 2:3.

Im nächsten Einzel sollte es dann zum absoluten Highlight der Begegnung kommen. Beim Stand von 1:1 spielte Ralf den ersten 9-Darter in der Geschichte der DDV-Bundesliga. Er spielte diesen auf dem klassischen Weg mit 2 mal 180 und 141-(60-57-24)-Finish. Nach einer kurzen Pause wurde die Partie dann fortgesetzt und Ralf gewann das Spiel dann auch noch mit 3:1

Auch die letzten 3 Einzel konnten dann noch von Johann Kubanek 3:0, Dieter 3:2 und Rüdiger 3:2 gewonnen werden.

Das Spiel war somit schon nach den Einzeln gewonnen. In den Doppel sollte dann das Ergebnis noch ausgebaut werden.

In den Doppel ist aber Bad Waldsee doch leider sehr konstant schlecht. Auch hier wurde nur das erste Spiel wieder von Bernd und Alex mit 3:1 gewonnen werden.

Die andern 3 Johann/Dieter 1:3, Ralf/Achim 2:3 und Swen/Werner 1:3 konnten nicht gewinnen.

Neben dem 9-Darter wurden noch folgende Highlights von den Bad Waldseern gespielt: 180er von Achim Göhring und Johann Kubaneck (2 mal) und short Legs von Achim Göhring 17 und Alex Becker 17 und 18.

Aufgrund der guten Einzel konnte hier aber doch ein deutliches 8:4 heraus gespielt werden.

DCR DC Bandits Kastellaun
Werner Greiter 3 : 1 Frank Kortendieck
Achim Göhring 3 : 2 Helmut Bergold
Bernd Roith 3 : 0 Dieter Proksch
Alexander Becker 2 : 3 Matthias Lang
Ralf Kahl 3 : 1 Michael Hahn
Johann Kubanek 3 : 0 Marco Jaschinski
Dieter Lotterer 3 : 2 Olaf Kühnemann
Rüdiger Rau 3 : 2 Alexander Daub
7 : 1
23 : 11
Bernd Roith 3 : 1 Dieter Proksch
Alexander Becker Helmut Bergold
Johann Kubanek 1 : 3 Olaf Kühnemann
Dieter Lotterer Matthias Lang
Ralf Kahl 2 : 3 Frank Kortendieck
Achim Göhring Frank Michalski
Swen Gewalt 1 : 3 Alexander Daub
Werner Greiter Michael Hahn
1 : 3
7 : 10
8 : 4
30 : 21

 

Das überraschende, und für Waldsee erfreuliche, Ergebnis kam dann in der letzten Partie des Tages zwischen Lauffen und Kastellaun. Kastellaun gewann dieses Spiel doch auch noch überraschend hoch mit 9:3.

Somit konnte der 4 Punkte Vorsprung auf Lauffen gehalten werden.

rk

zurück vor