7. Spieltag DDV-Bundesliga Süd

Dieser Spieltag sollte eigentlich in Vilsbiburg stattfinden. Durch deren Rückzug war dieses natürlich nicht mehr nötig. Und um dem DSC Bandits Kastellaun nicht einen Vorteil, durch ein weiteres Heimspiel, zu verschaffen, wurde auf einem neutralen Ort gespielt. Die Wahl der Ligaleitung viel auf Karlsruhe, da dort an diesem Tag kein planäßiges Spiel anstand.

Gegen Kastellaun hatte man bisher immer unentschieden gespielt. Für den DCR wäre das evtl. zu wenig für den Klassenerhalt gewesen. Man musste voll auf Spieg spielen. Aber bis zum 3:3 konnte sich keiner absetzen. Die letzten beiden Spiele gingen dann aber an uns. Wir gingen also mit einer 5:3 Führung in die Doppel. Dieses Ergebnis gab uns die Sicherheit und den Bandits den Druck. Alle 4 Doppel konnten wir für uns entscheiden. Und somit konnten wir einen recht hohen 9:3 Sieg landen.

DCR DSC Bandits Kastellaun
Johann Kubanek 2 : 3 Dieter Proksch
Bernd Roith 3 : 1 Matthias Lang
Swen Gewalt 1 : 3 Frank Michalski
Ralf Kahl 3 : 2 Helmut Bergold
Dieter Lotterer 3 : 1 Michael Hahn
Markus Rechsteiner 0 : 3 Frank Kortendieck
Martin Kramer 3 : 2 Rudi Knoch
Alexander Becker 3 : 1 Olaf Kühnemann
5 : 3
18 : 16
Alexander Becker 3 : 1 Frank Michalski
Rüdiger Rau Dieter Proksch
Bernd Roith 3 : 2 Matthias Lang
Martin Kramer Olaf Kühnemann
Dieter Lotterer 3 : 0 Rudi Knoch
Johann Kubanek Helmut Bergold
Swen Gewalt 3 : 1 Volker Knoch
Ralf Kahl Frank Kortendieck
4 : 0
12 : 4
9 : 3
30 : 20

 

Durch diesen Sieg konnten wir uns etwas von den Abstiegsplätzen absetzen. Und durch die Konstellation des letzten Spieltags war dies eigentlich schon der theoretische Klassenerhalt.

rk

zurück vor