5. Spieltag DDV Bundesliga Süd

Beim ersten Rückrundenspieltag ging es nach Lauffen. Aufgrund der Tabellensituation hieß es, das maximal raus holen. Was aber aufgrund der Gegner ein schwieriges Unterfangen war. Denn außer dem Heimteam des 1. DC O.A. Lauffen war auch noch der amtierende deutsche Meister DV Kaiserslautern zu Gast.

12:00 Uhr 1.DC O.A. Lauffen vs DV Kaiserslautern

Auf dem Papier war es dann doch überraschend, dass nach den Einzeln die Heimherren führten. Aber aufgrund der gezeigten Leistungen war dieses doch sehr verdient. Da die Doppel geteilt wurden war der Sieg der Lauffener unter Dach und Fach.

Highlights:

Short Games:

Benjamin Behnke 17D, Clemens Gabriel 13D und 14D, Mario Henn 18D, Wolfgang Henn 16D und 18D, Franz Höschele 16D, Chris Kotal 18D, Tobias Müller 13D, Robin Schulz 15D und 17D, Erik Tautfest 18D

High Scores:

Chris Kotal, Tobias Müller, Michael Reichert 2x

High Finish:

Robin Schulz 101, Erik Tautfest 116

14:30 Uhr DV Kaiserslautern vs DCR Bad Waldsee

Die wenigen Chancen die einem gegeben werden müssen genutzt werden. Aber durch die Bank über alle Spiele ist es dann doch immer das gleiche Bild. Die Chancen werden verpasst und die Verunsicherung im Team wird immer größer. So auch wieder in diesem Spiel. Schnell war man im Rückstand. Und nach den Einzeln war es schon mit 6:2 recht deutlich. Mit dem ersten Doppel war das Spiel dann auch schon entschieden. Da halfen auch die nächsten beiden gewonnen Doppel nichts mehr. Wieder eine verdiente Niederlage mit 4:8 Stand somit zu Buche.

Highlights:

Short Games:

Sascha Goldammer 2×16D, Wolfgang Henn 16D und 17D, Thorsten Wenning 15D

High Scores:

Achim Göhring, Wolfgang Henn, Thorsten Wenning

High Finish:

Johann Kubanek 122

17:00 Uhr DCR Bad Waldsee vs 1.DC O.A. Lauffen

Das hatte ja schon fast den Anschein als hätte man aufgegeben. Gerade einmal 5 Legs konnten in den Einzeln gewonnen werden. Somit stand schon nach den Einzeln die Niederlage fest. In den Doppel wurde dann zwar ein Leg mehr gewonnen, aber doch wieder nur ein Set. Somit stand, wie schon im Hinspiel, eine hohe Niederlage mit 2:10 fest.

Highlights:

Short Games:

Kai Gotthardt 17D, Tobias Müller 16D, Michael Reichert 14D, Robin Schulz 15D, Erik Tautfest 16D und 17D

High Scores:

Chris Kotal, Tobias Müller, Michael Reichert 2x

High Finish:

Denis Holzwart 114, Ralf Kahl 110

Weitere Begegnungen am 5. Spieltag:

Kelheim
DC Black Birds Kelheim vs DC Hotzenplotz Lichenroth 6:6 28:23
DC Hotzenplotz Lichenroth vs DC Dartmoor Darmstadt 4:8 17:26
DC Dartmoor Darmstadt vs DC Black Birds Kelheim 6:6 24:26

Nürnberg
DSV Finnigans Harp Nürnberg vs DC Royal Eifel Welschbillig 7:5 25:20
DC Royal Eifel Welschbillig vs Darts Pub Walldorf 4:8 20:27
Darts Pub Walldorf vs DSV Finnigans Harp Nürnberg 5:7 19:28

Es stehen noch 3 Spieltage an, und derzeit hat man schon 5 Punkte Rückstand auf den rettenden 7. Platz. Will man diesen noch erreichen, dann müssen jetzt an jedem Spieltag 3 bis 4 Punkte gewonnen werden. Und dies ist nur machbar, wenn man jetzt ausreichend trainiert. Es muss wieder mehr Stabilität im Score erreicht werden. Und die Doppelchancen müssen genutzt werden. Dies hat aber nicht nur etwas mit dem Training oder der Leistung zu tun. Man muss auch mit mehr Zutrauen in die Spiele gehen.
Der nächste Spieltag ist endlich wieder ein Heimspieltag. Vielleicht ist das ja in der anstehenden Aufholjagt der richtige Ort.

zurück vor