3. Spieltag DDV Bundesliga Süd

Heute am 17. November gehts auf nach Wiesbaden. Der Gastgeber hier ist einer der Aufsteiger, die Bären Flörsheim. Als zweiter Gast kommt dann auch der bayrische Vertreter und der andere Aufsteiger, der DC Black Birds Kelheim. Beide Teams haben in dieser Saison schon beachtliches geleistet und dürfen auf keinen Fall unterschätzt werden.

12:00 Uhr Bären Flörsheim vs DC Rainbow Bad Waldsee

Was für ein Auftakt. 4 Einzel gewonnen und dabei 2 Legs abgegeben. Aber auch 4 Einzel verloren. Alle 4 wurden mit 2:3 verloren. Und bei jedem Spiel hatten wir Matchdarts. Ja, so kann es gehen. Aber das waren auch gute Voraussetzungen für die Doppel. Auch hier wieder 2 mal souverän mit 3:0. Und die anderen beiden gingen über das 2:2. Aber hier konnte man endlich auch einmal solche Spiele gewinnen. Beide gingen mit 3:2 an uns. 4:0 in den Doppel. Das heißt 8:4 gewonnen.

Bären Flörsheim
DC Rainbow Bad Waldsee
Sascha Wilken 0 : 3 Benjamin Weber
Alexander Tauber 3 : 2 Werner Greiter
Martin van Bijlevelt 1 : 3 Mirset Sailer
Yvon Augsten 3 : 2 Achim Göhring
Tobias Höntsch 3 : 2 Alexander Becker
Daniel Jerke 0 : 3 Bernd Roith
Nobert Fritz 1 : 3 Johann Kubanek
Massimo Pisanello 3 : 2 Claus-Dieter Tauscher
4 : 4
14 : 20
Tobias Hönsch
0 : 3
Alexander Becker
Yvon Augsten
Bernd Roith
Peter Noack
0 : 3 Benjamin Weber
Michael Faber
Werner Greiter
Markus Hollard
2 : 3 Johann Kubanek
Alexander Tauber
Claus-Dieter Tauscher
Massimo Pisanello
2 : 3
Achim Göhring
Martin van Bijlevelt
Mirset Sailer
0 : 4
4
: 12
4
: 8
18 : 32

Highlights:
Short Game: Achim Göhring 17, Werner Greiter 17, Massino Pisanello 18, Alexander Tauber 17, Claus-Dieter Tauscher 16

High Score: Massino Pisanello, Bernd Roith, Claus-Dieter Tauscher 3 mal, Martin van Bijlevelt

High Finish: Yvon Augsten 103

14:30 Uhr DC Rainbow Bad Waldsee vs DC Black Birds Kelheim

2. Spiel, 2. Aufsteiger. Dieses mal die bayrischen Vertreter der DC Black Birds Kelheim. Es fing wieder abwechslungsreich an. erst im letzten Block Einzel konnte sich mit dem DCR ein Team einen kleinen Vorsprung zum 5:3 herausspielen. Und dieses mal hatten wir etwas mehr Glück mit den Spielen die über 2:2 gingen. Wie schon in den Einzel, als beide Spiele bei diesem Spielstand gewonnen werden konnten, wurden auch die ersten beiden Doppel mit 3:2 gewonnen. Somit war das Spiel beim Spielstand von 7:3 schon gewonnen. Dass dann die beiden abschließenden Doppel klar mit 0:3 abgegeben wurden war zwar schade aber kein Beinbruch.

DC Rainbow Bad Waldsee
DC Black Birds Kelheim
Werner Greiter
3 : 0 Bernhard Gebendorfer
Benjamin Weber
1 : 3 Reinhardt Welzel
Achim Göhring
1 : 3 Stefan Maurer
Mirset Sailer
3 : 2 Marco Salmen
Bernd Roith 3 : 0 Peter Schnupfhagn
Alexander Becker
1 : 3 Rafael Skurzynski
Claus-Dieter Tauscher
3 : 0 Johannes Holzapfel
Johann Kubanek
3 : 2 Anton Schwengler
5 : 3
18 : 13
Alexander Becker
3 : 2 Peter Schnupfhagn
Bernd Roith
Rafael Skurzynski
Werner Greiter
3 : 2 Reinhardt Welzel
Benjamin Weber
Matthias Jakobi
Johann Kubanek
0 : 3 Stefan Maurer
Claus-Dieter Tauscher
Bernhard Gebendorfer
Achim Göhring
0 : 3 Marco Salmen
Mirset Sailer
Anton Schwengler
2 : 2
6 : 10
7 : 5
24 : 23

Highlights:
Short Game
: Bernd Roith 15 und 16, Mirset Sailer 18, Marco Salmen 18, Anton Schwengler 17, Reinhardt Welzel 16

High Score: Stefan Maurer, Mirset Sailer, Marco Salmen 2 mal, Claus-Dieter Tauscher 2 mal, Werner Greiter

High Finish: Bernd Roith 108

17:00 Uhr DC Black Birds Kelheim vs Bären Flörsheim

 

Im Spiel der beiden Aufsteiger konnte sich das Heimteam knapp durchsetzen.

DC Black Birds Kelheim Bären Flörsheim
Reinhardt Welzel
0
: 3
Michael Faber
Marco Salmen
2
: 3
Alexander Tauber
Stefan Maurer
3
: 2
Daniel Jerke
Rafael Skurzynski 3
: 0
Markus Hollard
Peter Schupfhagn
3
: 0
Yvon Augsten
Matthias Jakobi
1
: 3
Martin van Bijlevelt
Johannes Holzapfel
0
: 3
Massimo Pisanello
Anton Schwengler
0
: 3
Tobias Höntsch
3 : 5
12
: 17
Peter Schupfhagn
3
: 0
Sascha Wilken
Rafael Skurzynski
Peter Noack
Benhard Gebendorfer
1
: 3
Alexander Tauber
Stefan Maurer
Martin van Bijlevelt
Marco Salmen
2
: 3
Michael Faber
Anton Schwengler
Nobert Fritz
Reinhardt Welzel
3
: 1
Yvon Augsten
Johannes Holzapfel
Tobias Höntsch
2 : 2
9
: 7
5 : 7
21
: 24

Highlights:
Short Game: Miachel Faber 17 und 18, Tobias Höntsch 2 mal 18, Stefan Maurer 17 und 18, Massimo Pisanello 2 mal 18, Marco Salmen 15, Alexander Tauber 16

High Score: Nobert Fritz, Johannes Holzapfel, Tobias Höntsch, Alexander Tauber, Peter Schupfhagn, Reinhardt Welzel

High Finish: Massimo Pisanello 115 und 136, Marco Salmen 136

 

4 Punkte aus 2 Spielen und den 2. Tabellenplatz gesichert. So könnte es weiter gehen.

 

rk

zurück vor