Endrunde DDV-Bundesliga 2011/2012 in Hamburg Tag 2

Die ersten Spiele werden aufgrund der Ergebnisse des 1. Tags durchgeführt. Hier wird über Kreuz gespielt. Daraus ergaben sich folgende Partien:

DC Vegesack Bremen vs. 1. DSC Bochum
DV Kaiserslautern vs. DC Rainbow Bad Waldsee

Halbfinale DV Kaiserslautern vs DC Rainbow Bad Waldsee

DV Kaiserslautern DCR
Michael Bernhardt 1 : 3 Mirset Sailer
Wolfgang Henn 3 : 1 Werner Greiter
Franz Höschele 3 : 1 Bernd Roith
Dieter Proksch 2 : 3 Benjamin Weber
Thomas Cassagne 3 : 1 Alexander Becker
Mario Henn 1
: 3 Achim Göhring
Sascha Goldammer 1 : 3 Claus-Dieter Tauscher
Jens Bauer
3
: 1 Ralf Kahl
4
: 4
17
: 16
Michael Bernhardz 2 : 3 Werner Greiter
Mario Henn
Benjamin Weber
Wolfgang Henn 3 : 0 Alexander Becker
Franz Höschele Bernd Roith
Thomas Cassagne 1 : 3 Achim Göhring
Jens Bauer Mirset Sailer
Sascha Goldammer 2 : 3 Claus-Dieter Tauscher
Dieter Proksch Ralf Kahl
1 : 3
8 : 9
5 : 7
25 : 25

 

Keine der Teams konnte sich im Einzel einen Vorteil erspielen. Alle 4 Blöcke gingen unentschieden aus. Somit stand es nach den Einzel 4:4.
Auch die ersten beiden Doppel wurden auf beide Teams verteilt. Somit mussten entweder die letzten beiden Doppel die Entscheidung bringen oder es musste gar ins Teamgame gehen. Beide Partien gingen allerdings an den DCR. Somit konnte dieses Halbfinale gegen die starken Kaiserslauterner mit 7:5 gewonnen werden.

Das andere Halbfinale wurde vom Titelverteitiger Bremen gegen den 1. DSC Bochum mit 7:4 gewonnen.

Finale DC Vegesack Bremen vs DC Rainbow Bad Waldsee

DC Vegesack Bremen DCR
Sefik Gerkin 3 : 0 Mirset Sailer
Michael Klönhammer 2 : 3 Werner Greiter
Andree Welge 3 : 0 Alexander Becker
Tomas Seyler 3 : 0 Benjamin Weber
Rene Länder 0 : 3 Bernd Roith
Lars Erkelenz 3
: 1 Achim Göhring
Bernd Buchal 3 : 1 Ralf Kahl
Olaf Tupuschis
3
: 1 Claus-Dieter Tauscher
6
: 2
20
: 9
Tomas Seyler 0 : 3 Bermd Roith
Mathias Balzuweit
Ralf Kahl
Klaus Wagner 3 : 2 Mirset Sailer
Andreas Klittmann Achim Göhring
Andree Welge Werner Greiter
Bernd Buchal Benjamin Weber
Olaf Tupuschis Claus-Dieter Tauscher
Sefik Gerkin Alexander Becker
1 : 1
3 : 5
7 : 3
23 : 14

 

Das 9. Finale für den DC Vegesack Bremen um die deutsche Meisterschaft. Davon 6 Finale in der neunjährigen Geschichte der DDV-Bundesliga. Als Gegner stand der DC Rainbow Bad Waldsee in seinem ersten Finale. Die Voraussetzungen hätten unterschiedlicher nicht ein können. Das Bild vom Hase und Igel kommt hier einem spontan in den Kopf. Aber auch wir wollten, wie der Igel, dieses Rennen gewinnen.

Leider ging es über das wollen nicht hinaus. Bremen spielte doch sehr souverän gegen nervös spielende Bad Waldseer. 2:6 nach den Einzel war etwas zu hoch aber nicht unverdient. Gerade auf den Doppel waren die Bremer besser.
Es mussten alle Doppel gewonnen werden um noch über das Teamgame ans Ziel zu kommen.
3:0 wurde das erste gewonnen und 2:0 führte man im 2. Aber leider konnte dieser Vorsprung nicht über die Runden gebracht werden. Nach dem Verlust dieses Doppels war dann auch der Traum (für dieses Jahr) vorbei. mit 3:7 gewann Bremen dieses Finale.

rk

zurück vor