9. Spieltag alle DVOS Ligen

Oberliga DCR Bad Waldsee II - DC SunDowner Balzheim I 6:4
Bezirksliga DCR Bad Waldsee III - DCU Oberensingen I 9:1
Kreisliga Süd DCR Bad Waldsee IV - DC SunDowner Balzheim II 5:5



Auch am 9. Spieltag beenden alle drei DVOS Dartteams aus Bad Waldsee Ihre Spiele ohne Niederlage.
Reini schoß den DVOS Präsi und Kevin Michael Epple trotz seines 180igers mit einem 3:0 ab. Schnulli unterlag Erwin Amann. Erwin spielte einen 18er und zwickte ein 129er zu. Schnulli konnte nur 1x mit einem 102er zur 1:3 Niederlage parieren.
Bei Thomas Lemmle reichte ein Maximum auch nicht zum Spielgewinn. Richard Waldenmayer konterte mit einem 18er samt 116er Finish. Er ließ Thommi ohne Leggewinn nackig am Board stehen.
2:2 nach den Einzeln versprach heiße Doppelpartien. So kam es auch: Das erste Doppel zwischen Reini/Kevin und Ralf Kienzle / Erwin Amann war Drama pur. 3:2 hieß es dann für das DCR Doppel. Dafür waren aber auch ein 18er und ein Short Game von Reinhold Güthler in Höhe von 112 Punkten notwendig. Zum Ausgleich verlor Reini sein 2. Einzel, während alle 3 weiteren Einzel vom DCR Team gewonnen wurden. Die Highlights waren da aber schon aufgebraucht ;-)

9 zu Felix ging die Partie in der Bezirksliga aus. Postle, Markus Lutz, überzeugte als Einziger von 2 Teams durch Highlights: einen 17 Darter im Spiel gegen Andreas Melcher (3:0), einen 180er im Doppel mit Peschi gegen Stefan Rühle und Andreas Melcher (3:0). Einen 18er im Einzel gegen Stefan Rühle.
Der ehrenhalber sei erwähnt, dass Felix Bedding 2:3, also wirklich ganz, ganz knapp nur verloren hat. Andi Lämmle scheint seine Doppel nun gefunden zu haben :-) 2 Einzel und 1 Doppel gewonnen.. die Rückrunde kann kommen!

Die vierte Mannschaft steht ja bekanntlich auf Abenteuer während des Spiels. Obwohl Heppe es im 1. Einzel vormachte, verloren Tobi, Steffi und Sonja die folgenden Einzel. Einig war man sich dann aber wieder bei den Doppeln: 2x. klare 3:0 Siege – DCR Teamwork geht immer! Patrick Hämmerle sicherte sich erst einmal einen Führungspunkt gegen Petra Berner (Spielstand: 4:3) – ja und dann… wollten weder Tobias Häussler noch Stepahnie Gschwind das Spiel zu Gunsten des Clubs entscheiden. Martina Meier vollzog den Ausgleich mit einem 3:2 über Philipp Schütz, um wenigstens noch einen Punkt für die 4. Mannschaft zu retten. Danke Häselchen

sk

zurück vor